Wieder live und in Präsenz: die effexx-Workshops

 

Endlich war es wieder soweit: Wir konnten unsere Kunden zu einer Präsenzveranstaltung anlässlich unserer Administratoren-Workshops begrüßen. Bedingt durch die Corona-Pandemie war der Kundenkontakt zuvor ausschließlich digital möglich. Umso größer war die Freude, wieder in den persönlichen Austausch treten zu dürfen.

Die Workshops fanden Ende September auf Schloss Paffendorf bei Köln statt. Das Schloss ist durch den Wassergraben und seine beiden Rundtürme eine besondere Location mit altertümlichem Charme, die dank ihrer Brasserie dennoch einen modernen Charakter hat. 

Die Vorstellung der neuen Endgeräte stand im Fokus unseres Alcatel-Workshops. Dazu referierte Matthias Skender, Senior Solution Designer Voice/UCC/Cloud bei der Alcatel-Lucent Enterprise Deutschland GmbH, der zwei der neuen Modelle zum Testen vor Ort mitgebracht hatte. Das neue und ausgefallene Design sowie die ansprechende Haptik der Endgeräte fanden großen Anklang. Jonas Volprecht, effexx-Produktmanager für Cloud Dienste, ging in seinem Vortrag auf Alcatel-Lucent Rainbow als mögliche Konferenzplattform, CTI und Softphone ein. Er stellte den Teilnehmenden die Nutzeroberfläche vor und zeigte die verschiedenen Funktionen von Rainbow auf. 

Unser innovaphone-Workshop stellte die neue Softwareversion V13r2 inklusive ihrer neuen Features und Modifikationen in den Mittelpunkt – vorgestellt von Lars Dietrichkeit, Head of Business Developement von der innovaphone AG. Besondere Aufmerksamkeit erhielt dabei die neue Switchboard App, die das Betreiben eines modernen und professionellen Telefonvermittlungsarbeitsplatzes für die innovaphone PBX ermöglicht. Darauf aufbauend beschrieb effexx-Spezialist Jann Strecker ausführlich die Konfiguration sowie die Bedienung der Nutzeroberfläche und die Administratoren Apps zur neuen Softwareversion. 

Systemübergreifend stellte Produktmanager Jonas Volprecht die neue effexx Cloud Infrastruktur inklusive des neuen effexx-Rechenzentrums für Kundenanwendungen vor. Das Besondere hierbei ist die Sicherheit der kundenspezifischen Daten sowie die schnelle Wiederherstellung des jeweiligen Arbeitsumfelds. 

Zudem noch recht neu im effexx-Portfolio ist der effexx guard, eine Anwendung für Krisenmanagement, Alarmierung und Alleinarbeitsplatzschutz. Die Vorteile und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten schilderte Kay Schulmeier vom effexx-Partnerunternehmen Serinus GmbH.

Zeit zum direkten, persönlichen Austausch gab es selbstverständlich auch. Beim Mittagessen in der Brasserie im Innenhof des Schlosses und beim anschließenden gemeinsamen Minigolf wurden individuelle Fragen, Themen und Erfahrungen diskutiert. 

effexx-Workshops

Sie konnten leider nicht an unseren Veranstaltungen teilnehmen?
Wenn Sie Informationen zu den Themen wünschen, wenden Sie sich gerne an unseren Mitarbeiter Tim Göckus.

Oktober 2021

Blog Kategorien

Ähnliche News

35 Jahre bei effexx: Ellen Schneider

1988 hat Ellen Schneider mit 19 Jahren bei effexx angefangen, mit einer Ausbildung zur Bürokauffrau. Zu der Zeit war sie die einzige Auszubildende in der Verwaltung, das Team war vor 35 Jahren deutlich kleiner: 25 Mitarbeiter anstatt der 220 Beschäftigten, die heute bei effe...

Mehr

effexx kooperiert mit der Sekundarschule Netphen

effexx kooperiert mit der Sekundarschule in Netphen Die effexx Unternehmensgruppe und die Sekundarschule Netphen haben jetzt eine Kooperation vereinbart. Ziel der Zusammenarbeit: Mit gemeinsamen Projekten soll das Interesse an der Arbeits- und Berufswelt geweckt und geförder...

Mehr

Die neuen Funktionen

In Ihrem Unternehmen wird die Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise als modernes Telekommunikationssystem eingesetzt. Der Hersteller entwickelt dieses System kontinuierlich weiter, um immer die aktuellsten Marktanforderungen zu erfüllen. © ALE Deutschland GmbH Die größten High...

Mehr