Ich bin Jannis von der Burg, 21 Jahre alt und habe vor wenigen Wochen meine Ausbildung als Fachinformatiker Systemintegration am Standort Siegen bestanden.

Ist die Idee des Abschlussprojekts etwas effexx-spezielles? Oder ist das Pflicht-Bestandteil der Ausbildung in jedem Betrieb?

Die Durchführung eines Abschlussprojektes ist Pflichtbestandteil der technischen Ausbildungsberufe, die wir bei effexx anbieten. Durch das Abschlussprojekt wird der betriebliche Ausbildungsteil abgeschlossen.

Worum ging es in Deinem Abschlussprojekt?

Mein Abschlussprojekt hat den Titel „Implementierung einer Möglichkeit zur Entlastung der Mitarbeiter“. Es handelt von der Migration einer lokalen TK-Anlage in die stimme, eine Cloud-Telefonanlage. Die stimme ist ein eigenes Produkt, was wir selbst entwickelt haben und vertreiben. Bei der Stimme bekommt man nicht nur die nötige Software, um über einen PC, Mac oder Smartphone zu telefonieren, sondern auch die Hardware wie IP-Telefone oder schnurlose Mobil-Telefone.

Wie bist Du auf das Thema gekommen?

Das Thema meiner Projektarbeit stand früh fest. Während meiner Ausbildung habe ich einige unserer Kunden in die stimme migriert. Daher fiel mir die Themenauswahl nicht schwer. Ich musste nur nach einem Kundenprojekt suchen, was auch in den Bearbeitungszeitraum der IHK lag.

Wieviel Zeit hast du in das Projekt investiert?

Für das Abschlussprojekt gibt die IHK eine Bearbeitungszeit von 35 Stunden vor. In dieser Zeit muss das Projekt geplant, durchgeführt und dokumentiert werden. Ich konnte den größten Teil der Bearbeitung in meiner Arbeitszeit erledigen. Vereinzelt habe ich auch in meiner Freizeit daran gearbeitet, mir war es wichtig, dass das Projekt den Kunden zufriedenstellt und die Note am Ende meinen Erwartungen entspricht.

Wurdest Du beim Abschlussprojekt unterstützt?

In der Zeit meines Abschlussprojektes habe ich sehr viel Unterstützung durch meinen Ausbildungsbetrieb erhalten. Zum einen standen meine Kollegen aus meiner Abteilung zu jedem Zeitpunkt mit Rat und Tat zur Seite und zum anderen hat der Kunde selbst mich sehr bei meinem Abschlussprojekt unterstützt. Von allen Seiten wurde ich somit bestens betreut. Hilfreich für mich war auch die Erfahrung von unseren technischen Ausbildungsleiter Daniel Hetzel. Von ihm habe ich stets Feedback zu meiner Dokumentation erhalten. Auf Textpassagen, die noch nicht so gelungen waren, hat er mir hilfreiche Tipps gegeben. Wenn ich wichtige Aspekte vergessen habe, hat er darauf hingewiesen. Er weiß genau, welche Punkte in der Dokumentation wichtig sind.

Wer hat sich die Präsentation angeschaut?

Am Ende des Abschlussprojektes muss das Projekt der IHK anhand einer PowerPoint präsentiert werden. Damit wir bestens darauf vorbereitet sind, wird bei uns die Präsentation im Ausbildungsbetrieb geübt. In meinem Fall waren alle Kollegen meiner Abteilung anwesend, sowie mein Ausbildungsleiter Daniel Hetzel und einer unserer Geschäftsführer Timm Fries. Sehr gefreut habe ich mich darüber, dass bei der Übungspräsentation der technische Leiter der stimme anwesend war. Dieser konnte nochmals alle technischen Aspekte meines Projektes kontrollieren. Das hat mir ein sicheres Gefühl gegeben.

Wird von Deinem Abschlussprojekt im Unternehmen heute etwas angewendet oder genutzt?

Ja, meine Abschlussarbeit war sehr hilfreich für die spätere Migration unserer Telefonanlage bei effexx selbst. Mit dem Umzug haben wir unsere Telefonanlage auf die stimme gewechselt. Bei dieser Migration konnte auf die Erfahrung und Ausarbeitung meines Abschlussprojekts zurückgegriffen werden.

Wie geht es nun nach Deiner Ausbildung weiter?

Bereits vor meinem Abschlussprojekt stand fest, dass ich nach meiner Ausbildung übernommen werde. Ich wurde als Fachinformatiker für Systemintegration in unserer IT-Abteilung, die ich sehr gut aus der Ausbildung kenne, übernommen. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Zu meinen Aufgaben gehört ein sehr vielfältiges Aufgabengebiet. Viel beschäftige ich mich mit Netzwerken wie Netzwerke für Kunden zu planen oder Komponente zu konfigurieren und einzurichten.

August 2022

Blog Kategorien

Ähnliche News

Schüler bauen eigenen Solar-Tracker

Um das Interesse an Elektrotechnik und IT zu wecken und als ein Bestandteil der Kooperation mit dem Gymnasium Netphen bietet effexx ein praktisches Projektmodul in der Reihe "Leben.Lernen." an. Die Schülerinnen und Schüler bauen ein Photovoltaik-Panel, mit dem eine integrier...

Mehr

effexx kooperiert mit der Sekundarschule Netphen

effexx kooperiert mit der Sekundarschule in Netphen Die effexx Unternehmensgruppe und die Sekundarschule Netphen haben jetzt eine Kooperation vereinbart. Ziel der Zusammenarbeit: Mit gemeinsamen Projekten soll das Interesse an der Arbeits- und Berufswelt geweckt und geförder...

Mehr

Patricks Ausbildung(en) bei effexx

Mein Name ist Patrick Görlitz, ich bin 20 Jahre alt und ich mache zurzeit eine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann bei effexx in Frankfurt am Main. Momentan bin ich für zwei Wochen im Hauptsitz in Siegen und unterstütze meine Kolleginnen im Marketing und im Personalmarketing. W...

Mehr