„Die Kosten durch eine Fehlalarmierung der Feuerwehr sind nicht zu unterschätzen!“

Sebastian Weber, Projektleitung effexx Projekte SITE GmbH

Fünf Jahre sind schnell vorbei und obwohl die Rauchmelder nach wie vor einwandfrei funktionieren, muss hier ein regelmäßiger Tausch erfolgen. Die DIN-Norm 14675 setzt den Tausch von Rauchmeldern im Intervall von fünf Jahren für reguläre Rauchmelder ohne Verschmutzungskompensation und im Intervall von acht Jahren für Rauchmelder mit automatischer Verschmutzungskompensation voraus.

©​ Maho - Adobe Stock

Dies gilt für Rauchmelder, die

  • nach 12/2006 errichtet wurden
  • nach 12/2006 umfangreich erweitert wurden
  • baurechtlich gefordert sind
  • eine direkte Anbindung zur Feuerwehr haben

Warum ist der Austausch nötig?

Mit der Zeit verschmutzen die Rauchmelder und die Bauteile altern. Dadurch können Täuschungsalarme ausgelöst werden. Veraltete Melder ohne Mikroprozessor reagieren zudem weniger zuverlässig als Melder der neuesten Generation. Durch eine Fehlalarmierung der Feuerwehr und durch zu spät bemerkte Brände können hohe Kosten entstehen. Eine verspätete Evakuierung und das dadurch resultierende Verlustrisiko oder die Gefahrenbekämpfung erhöhen zusätzlich die Gefahr des wirtschaftlichen Schadens und des Imageverlustes.

Was Brände anrichten können

Der jährliche durchschnittliche Schaden durch Brände in der Industrie beläuft sich auf rund 3,7 Mio. Euro. 43% der betroffenen Unternehmen nehmen nach einem Brand nie wieder den Betrieb auf und weitere 28% der Unternehmen melden innerhalb von drei Jahren nach dem Brand Insolvenz an. 50 Senioren- und Pflegeheime fallen jährlich Bränden zum Opfer. Dabei kommen 20 Personen ums Leben und 150 werden verletzt. In 95% der Fälle kommen Brandopfer nicht durch das Feuer, sondern durch eine Rauchvergiftung zu Schaden.

Automatische Verschmutzungskompensation

Rauchmelder mit mikroprozessorgesteuerter Messwertnachführung sind nicht nur wirtschaftlicher, sondern erhöhen auch Ihre Sicherheit! Sie können zwischen Staub und Brandursache unterscheiden. Sie „wissen“, dass sie im Lauf der Zeit verschmutzen, weswegen die Schwelle, bei der sie einen Alarm auslösen, ansteigt. Dadurch wird das Risiko von Täuschungsalarmen niedriger, während sie gleichzeitig genauso zuverlässig arbeiten wie andere Rauchmelder. Diese innovative Technologie ermöglicht die längere Einsatzzeit. Sie müssen erst nach acht Jahren ausgetauscht werden, nicht schon nach fünf Jahren.

Gehen Sie kein Risiko ein!

Fachgerecht Melder tauschen nach DIN 14675. Fordern Sie noch heute das Angebot für Ihren individuellen Meldertausch an!

Ihre Ansprechpartnerin:

Sonja Knipp
Tel. +49 271 7095-221
Sonja.knipp@effexx.com

07.12.2020

Blog Kategorien