Die effexx Unternehmensgruppe feiert ihr 25-jähriges Bestehen in Frankfurt. Dazu gratulierte Christian Girmann von der Wirtschaftsförderung Frankfurt dem effexx-Geschäftsführer und Niederlassungsleiter Jürgen Krebs.

„Unsere Frankfurter Niederlassung hat sich neben dem effexx-Hauptsitz in Siegen zum zweitgrößten Standort entwickelt. Wir haben ein gutes Team mit langjährigen Mitarbeitern und vielen Stammkunden, die unseren besonderen Service zu schätzen wissen,“ freute sich Jürgen Krebs, Geschäftsführer der effexx Unternehmensgruppe. Neben allumfassenden Dienstleistungen rund um die Sicherheitstechnik, bietet effexx auch individuell auf den Kunden zugeschnittene Lösungen in der Telekommunikation, der IT und der Softwaretechnik an. Das Familienunternehmen hat sich dabei vom kleinen Handwerksbetrieb zu einem mittelständischen Betrieb entwickelt, der aktuell 220 Mitarbeiter an bundesweit sechs Standorten beschäftigt.

35 Mitarbeiter arbeiten zurzeit für die Frankfurter Niederlassung. Das größte Projekt war die Ausstattung des Neubaus der Europäischen Zentralbank mit 15.000 Brandmeldern. Auch das Brandmeldesystem der Commerzbank Arena kommt mit 1.500 Rauchmeldern von effexx.

„Wir gratulieren effexx zu ihrem 25-jährigen Bestehen und wünschen den Mitarbeitern sowie der Geschäftsführung weiterhin alles Gute. Wir freuen uns, dass effexx als kompetenter Dienstleister die Betriebe in unserer Region mit zukunftsfähigen guten Konzepten im Bereich der Telekommunikation und Sicherheitstechnik ausstatten kann. Das Bewusstsein für gute Qualität und nachhaltigen Service steigt, gerade bei den mittelständischen Betrieben in und um Frankfurt am Main.“



Christian Girmann von der Wirtschaftsförderung Frankfurt gratulierte effexx-Geschäftsführer
Jürgen Krebs zum 25-jährigen Jubiläum des Frankfurter Standortes.

16. Dezember 2019

Blog Kategorien