Die Europäische Zentralbank

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat einen herausragenden Neubau in Frankfurt am Main errichtet. Das ist bekannt. Eher unbekannt ist die Tatsache, dass effexx als mittelständisches Unternehmen an diesem Großprojekt beteiligt war:

15.000 Brandmelder, verwaltet von netzwerkbasierenden Anlagensystemen, wurden durch das effexx-Projektteam installiert und in Betrieb genommen. In der Firmengeschichte war die Ausstattung des Neubaus der EZB ein einzigartiges Großprojekt, welches ein Auftragsvolumen über mehrere Millionen Euro umfasste.

Auch die Anlage zur Sprachalarmierung mit 10.000 Lautsprechern kommt von effexx. Der Leistungsumfang von effexx gehörte zwar zu den kleinsten Gewerken, nahm aber eine wichtige Schlüsselfunktion ein. Das auf die bauordnungsrechtlichen Vorgaben abgestimmte und gut funktionierende Brandmeldesystem in Kombination mit einer zuverlässigen Sprachalarmierung war Grundvoraussetzung für die Abnahme von Feuerwehr und Baubehörde. Für die Umsetzung dieses Großprojektes wurde eine eigene Projektgruppe der effexx Sicherheitstechnik GmbH eingesetzt. Der Baufortschritt forderte in Spitzenzeiten bis zu 60 Mitarbeiter. Bereits der Zuschlag für das Neubauprojekt war ein riesen Erfolg für effexx.

Die Erfahrung, entsprechende Referenzen und kompetente Ansprechpartner im Bereich der Sicherheitstechnik überzeugten den Bauherren und sorgten für den Zuschlag an den Mittelständler als Ergebnis einer europaweiten, öffentlichen Ausschreibung. „Dieses Projekt stellte für alle Beteiligten der Projektgruppe eine echte Herausforderung dar. Wir sind stolz, dass wir es zu einem erfolgreichen Abschluss bringen konnten“, resümiert effexx-Projektleiter Sascha Zankel. Die Grundsteinlegung des Neubaus auf dem Areal der Großmarkthalle in Frankfurt am Main erfolgte im Mai 2010, das Richtfest fand im September 2012 und die offizielle Eröffnungsfeier im März 2015 statt. Der Neubau besteht aus drei Hauptelementen: der Großmarkthalle mit neuen baulichen Strukturen im Innenraum, dem Doppel-Büroturm (Hochhaus) mit turmhohem Atrium und dem sogenannten Eingangs- und Verbindungsbauwerk.