Videoüberwachung

Schutz durch Kameras: Videoüberwachung

Diebstähle verhindern und aufklären dank Videoüberwachung

Wenn die Prei­se für Metal­le aller Art stei­gen, dann neh­men auch die Metall­dieb­stäh­le zu. Ein Pro­blem für Unter­neh­men, die Mate­ri­al auf dem Außen­ge­län­de lagern müs­sen. Selbst Schrott­con­tai­ner sind ein attrak­ti­ves Ziel für Metall­die­be. Ein Pro­blem, mit dem sich unser Kun­de zuneh­mend kon­fron­tiert sah. In den Bera­tungs­ge­sprä­chen ent­wi­ckel­te eff­exx gemein­sam mit dem Kun­den ein Kon­zept zur Video­über­wa­chung in HD Qua­li­tät. So wird das Betriebs­ge­län­de nun rund um die Uhr lücken­los über­wacht.

Video camera lens

Dabei spiel­ten zwei Aspek­te eine wesent­li­che Rol­le. Zum einen soll­ten die Num­mern­schil­der von Fahr­zeu­gen, die das Gelän­de befah­ren, auf den Auf­nah­men les­bar und Gesich­ter erkenn­bar sein. Dem­entspre­chend kamen für die Video­über­wa­chung hoch­wer­ti­ge HD-Kame­ras zum Ein­satz, wie sie bei den von eff­exx kon­zi­pier­ten Sys­te­men zum Stan­dard gehö­ren.

Zum ande­ren galt es, das Betriebs­ge­län­de auch und gera­de wäh­rend der Nacht­stun­den abzu­si­chern. Hier kamen grund­sätz­lich zwei Optio­nen in Fra­ge: Infra­rot­ka­me­ras, die auch bei Dun­kel­heit noch Auf­nah­men lie­fern. Oder eine kom­plet­te Aus­leuch­tung des Gelän­des auch über Nacht. Die Wahl fiel auf die Kom­plett­aus­leuch­tung, die dank moder­ner LED-Licht­tech­nik für die Beleuch­tung sogar güns­ti­ger aus­fällt als die Infra­rot­tech­nik. Zumal die­se Vari­an­te einen posi­ti­ven Neben­ef­fekt hat: Poten­zi­el­le Lang­fin­ger wer­den nicht nur beim Dieb­stahl auf­ge­zeich­net, son­dern im Vor­feld schon abge­schreckt. Denn Sie wis­sen von vorn­her­ein, dass ihr Risi­ko hier höher ist, ent­deckt zu wer­den. Und für den Kun­den ist es alle­mal erstre­bens­wer­ter, einen Dieb­stahl zu ver­hin­dern, als ihn auf­zu­klä­ren, wenn der Scha­den pas­siert ist.

Um die Nut­zung der Anla­ge effi­zi­ent zu gestal­ten, zeich­nen die Video­sen­so­ren nur auf, wenn sich im Sicht­feld der Kame­ras etwas bewegt. So kann man spä­ter direkt die Sequen­zen betrach­ten, bei denen die Auf­nah­me aus­ge­löst wor­den war, ohne Stun­den von Video­ma­te­ri­al zu durch­fors­ten.

Eine hohe Bild­qua­li­tät und die intel­li­gen­te Plat­zie­rung der Kame­ras sind wesent­li­che Qua­li­täts­fak­to­ren bei einer Video­über­wa­chungs­an­la­ge in HD. Wir möch­ten, dass unse­re Kun­den sich schon im Vor­feld mit eige­nen Augen davon über­zeu­gen kön­nen. Daher bau­en wir auf Wunsch gern eine Test­stel­lung auf, um das Sys­tem anschau­lich zu demons­trie­ren.

Hoch­auf­lö­sen­de 5-Mega­pi­xel Full HD-Kame­ras bei der Video­über­wa­chung lie­fern nicht nur bes­se­re Bil­der, auf denen man sehr viel mehr erkennt als auf alt­her­ge­brach­ten Über­wa­chungs­vi­de­os. Durch ihre höhe­re Auf­lö­sung kann eine Kame­ra auch mehr Flä­che über­wa­chen als die alten Gerä­te. Weni­ger Kame­ras für die glei­che Flä­che: Das ist gleich­be­deu­tend mit einer Kos­ten­er­spar­nis. Wer noch ein altes koaxi­al­ver­ka­bel­tes Alt­sys­tem im Ein­satz hat, auf des­sen Auf­nah­men man nur mit gutem Wil­len eine Per­son erken­nen kann, soll­te unbe­dingt moder­ni­sie­ren. Für gesto­chen schar­fe Auf­nah­men statt ver­rausch­ter Bil­der.

Wie das Video­über­wa­chungs­sys­tem kon­zi­piert ist, hängt vom Anwen­dungs­fall ab. Dem­entspre­chend müs­sen Plat­zie­rung und Art der Kame­ra gewählt wer­den. So macht es einen Unter­schied, ob man erken­nen will, dass etwas pas­siert, oder ob man erken­nen will, was genau pas­siert. In man­chen Fäl­len braucht es eine Live-Über­wa­chung mit einer von der Zen­tra­le aus ansteu­er­ba­ren, beweg­li­chen Dome-Kame­ra. In ande­ren reicht eine Kame­ra mit fest instal­lier­tem Blick­win­kel aus. Bei allen Pro­jek­ten legt eff­exx Wert auf Effi­zi­enz und Wirt­schaft­lich­keit: Klas­se statt Mas­se.

In vie­len Fäl­len ist eine direk­te Inte­gra­ti­on oder Ver­net­zung der Video­über­wa­chung mit einer Ein­bruch­mel­de­an­la­ge sinn­voll. Hier demons­triert eff­exx sei­ne Schnitt­stel­len­kom­pe­tenz: Da wir bei­de Sys­te­me aus einer Hand lie­fern kön­nen, ergän­zen sie sich per­fekt. Etwa, indem die Video­über­wa­chung sich nach einer Ein­bruch­mel­dung auf die ent­spre­chen­de Stel­le rich­tet, und der ange­schlos­se­ne Wach­dienst sich direkt auf die Video­ver­bin­dung auf­schal­ten kann. So sieht er schon aus der Fer­ne, was gera­de vor Ort pas­siert.

Zentral verwaltet, lokal abrufbar

Der Wech­sel von Bän­dern ist schon seit vie­len Jah­ren pas­sé. Die von eff­exx ein­ge­setz­ten Honey­well-Video­über­wa­chungs­sys­te­me spei­chern ihr Bild­ma­te­ri­al aus­schließ­lich auf digi­ta­le Rekor­der. Und die müs­sen nicht ein­mal in der Nähe ste­hen. Mit der ent­spre­chen­den Band­brei­te kön­nen die Daten auch zen­tral auf einem Ser­ver, damit red­un­dant und jeder­zeit von über­all zugreif­bar abge­legt wer­den.

So ist auch eine stand­ort­über­grei­fen­de, zen­tral gesteu­er­te Video­über­wa­chung rea­li­sier­bar, deren Auf­nah­men man sich per App auf das Smart­pho­ne oder Tablet über­tra­gen las­sen kann.

Auf einen Blick

Eine typi­sche Auf­ga­ben­stel­lung: ein klas­si­sches mit­tel­stän­di­sches Unter­neh­men im metall­ver­ar­bei­ten­den Bereich aus Bad Laas­phe, woll­te sich gegen Metall­dieb­stäh­le absi­chern. Zum Ein­satz kam eine Video­über­wa­chungs­an­la­ge von Honey­well, die mehr tut, als nur auf­zu­zeich­nen: Sie schreckt Die­be aktiv ab.

Projektdetails

  • Rund 15 Full-HD-Kame­ras über­wa­chen das Fir­men­ge­län­de
  • Abschre­ckung & Auf­zeich­nung
  • Nacht­auf­zeich­nung bei LED-Beleuch­tung

Partner

Logo von unserem Business-Partner Honeywell axis_logo_rgb
hekatron-loesungsbereich nsc-logo_loesungsbereich