Pflegekommunikation

Die Lichtrufanlagen der nächsten Generation

Intelligente Kommunikationssysteme in der Pflege

Längst hat im Pfle­ge­be­reich der Wett­be­werb Ein­zug gehal­ten. Wer als Betrei­ber eines Senio­ren­heims in die­sem Wett­be­werb bestehen will, muss ver­stärkt auf die Ansprü­che sei­ner Kun­den und deren Ange­hö­ri­gen ein­ge­hen. Das war auch die Her­aus­for­de­rung, vor der EVIM stand. Meh­re­re bestehen­de Ein­rich­tun­gen soll­ten reno­viert und wohn­li­cher gestal­tet wer­den. Ein zen­tra­ler Aspekt dabei: die ILPER Licht­ruf­an­la­ge.

 

Moderne Pflegekommunikationssysteme

 

Bewoh­ner und Ange­hö­ri­ge wün­schen sich Ein­rich­tun­gen, die nicht an ein Kran­ken­haus erin­nern – ohne dabei auf Sicher­heit und Leis­tung zu ver­zich­ten. Moder­ne Pfle­ge­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­me wie das des Her­stel­lers ILPER, das in die­sem Fall ein­ge­setzt wur­de, erfül­len die­sen Wunsch. Statt blin­ken­der Lich­ter und Signal­ge­räu­schen, die nicht nur im Nacht­dienst unan­ge­nehm stö­ren, wer­den Rufe dezent an das Pfle­ge­per­so­nal kommuniziert.

Ob über den zen­tra­len PC im Dienst­zim­mer oder per Vibra­ti­ons­alarm auf das Tele­fon in der Tasche: die Pfle­ge­kraft weiß sofort, wer in wel­chem Raum Hil­fe braucht und wel­che Art von Ruf aus­ge­löst wur­de: ein Pati­en­ten­ruf oder ein Arzt­ruf etwa. Per Rück­ruf kann sie direkt nach­fra­gen, wor­um es geht. Das spart unnö­ti­ge Wege, wenn bei­spiels­wei­se etwas gebracht wer­den soll.

Auch Ange­hö­ri­ge und Besu­cher der Bewoh­ner sind im Kon­zept berück­sich­tigt. Wer das Gespräch mit einer Pfle­ge­kraft wünscht, fin­det jetzt ein Tele­fon beim Dienst­zim­mer, das ihn direkt und ohne Umweg mit der zustän­di­gen Pfle­ge­kraft ver­bin­det. Egal, wo im Haus sich die­se gera­de befin­det. Eine lan­ge Suche entfällt.

Effi­zi­en­te­re Pfle­ge: Die direk­te Kom­mu­ni­ka­ti­on per Tele­fon mit den Bewoh­nern in den Räu­men spart man­chen dop­pel­ten Weg und damit Zeit.

Vol­le Fle­xi­bi­li­tät: Tas­ter und Sen­so­ren kön­nen von den inter­nen Haus­tech­ni­kern jeweils pas­send zu den Bedürf­nis­sen des Bewoh­ners aus­ge­tauscht wer­den: Funk­sen­der, Auf­steh-Sen­so­ren, Schlaf­über­wa­chung oder die Aus­lö­sung per Sprache.

Voll­stän­di­ge Doku­men­ta­ti­on: Das Sys­tem ist in der Lage, aus­ge­lös­te Rufe oder Anwe­sen­hei­ten in den Räu­men genau zu pro­to­kol­lie­ren. So ist es vor­be­rei­tet auf zukünf­ti­ge Anfor­de­run­gen der Pflegekassen.

Erleich­ter­te Demenz­über­wa­chung: Über dis­kre­te Sen­der an der Klei­dung kön­nen Demenz­pa­ti­en­ten sich frei­er bewe­gen, ohne dass das Pfle­ge­per­so­nal die Über­sicht verliert.

Die Licht­ruf­an­la­gen teil­wei­se im lau­fen­den Betrieb durch das moder­ne Pfle­ge­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­tem zu erset­zen, war eine beson­ders anspruchs­vol­le Auf­ga­be. Dank einer guten Koor­di­na­ti­on mit Pfle­ge­kräf­ten, Haus­tech­nik, ande­ren am Umbau betei­lig­ten Gewer­ken und nicht zuletzt auch den Bewoh­nern konn­te eff­exx die­se Auf­ga­be zur Zufrie­den­heit aller lösen.

Für die Pfle­ge­kräf­te in den EVIM-Ein­rich­tun­gen war das neue Pfle­ge­kom­mu­ni­ka­ti­ons-Sys­tem zunächst eine gro­ße Umstel­lung. Doch die Vor­tei­le wur­den im All­tag schnell deut­lich. Nicht zuletzt auch durch die Nach­be­treu­ung: Regel­mä­ßig sind eff­exx-Mit­ar­bei­ter vor Ort, um Ände­rungs­wün­sche oder Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge auf­zu­neh­men, die sich aus der täg­li­chen Pra­xis erge­ben, oder um klei­ne­re Pro­ble­me vor Ort zu lösen. Ein Ser­vice, den die EVIM-Mit­ar­bei­ter sehr schät­zen, und der für eff­exx ganz selbst­ver­ständ­lich dazugehört.

Integration aller Systeme

Ein moder­nes Licht­ruf- bzw. Pfle­ge­kom­mu­ni­ka­ti­ons-Sys­tem ist ein zen­tra­les Ele­ment in der täg­li­chen Pfle­ge­ar­beit. Die Stär­ken spie­len moder­ne Licht­ruf­an­la­gen aber erst in der Kom­bi­na­ti­on mit den ande­ren im Haus vor­han­de­nen Sys­te­men aus: Tele­fo­nie, Brand­mel­de­an­la­ge, Alarm­ma­nage­ment. Genau hier kommt die über­grei­fen­de Erfah­rung im Bereich der Pfle­ge Kom­mu­ni­ka­ti­on von eff­exx zum Tra­gen. Wir bie­ten Ihnen alle Tech­nik­be­rei­che aus einer Hand – immer mit her­vor­ra­gen­der Betreu­ung auch im lau­fen­den Betrieb durch Ser­vice rund um die Uhr.

Auf einen Blick

EVIM - Evangelischer Verein für Innere Mission in Nassau

Sechs Alten­pfle­ge-Ein­rich­tun­gen in Hes­sen hat eff­exx für EVIM (Evan­ge­li­scher Ver­ein für Inne­re Mis­si­on in Nas­sau) bereits umge­setzt, wei­te­re Stand­or­te sol­len fol­gen. Klas­si­sche Licht­ruf­an­la­gen wur­den dabei durch ein moder­nes Pfle­ge­kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­tem ersetzt, ver­netzt mit Tele­fon- und Brand­mel­de­an­la­ge und inte­griert in ein moder­nes Alarm­ma­nage­ment zur Pfle­ge Kommunikation.

Projektdetails

  • Her­stel­ler: ILPER
  • Moder­ni­sie­rung der Lichtrufanlage
  • Umge­setzt in 6 Ein­rich­tun­gen der EVIM Altenhilfe
  • Ver­netzt mit Tele­fon­an­la­ge, Brand­mel­de­an­la­ge und Alarmmanagement

Case Study

EVIM - Evangelischer Verein für Innere Mission in Nassau

Partner

Ackermann by Honeywell Partner Ilper electronic Partner