Passend zum Beginn der Corona-Krise - allerdings völlig unabhängig zuvor schon geplant - durften wir bereits im März 2020 unser effexx Homeoffice Modell im Rahmen eines WDR-Beitrags vorstellen. Annika Klugmann schätzt die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten sehr. Strukturiertes Arbeiten ist dort meist etwas einfacher. Für Arbeiten im Team kommt sie regelmäßig in die Firma.

Da das Thema auch bei uns nichts an Aktualität verloren hat, schauen Sie hier gerne noch einmal in den Beitrag rein.

>> https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/homeoffice-suedwestfalen-umdenken-100.html

23.09.2020

Blog Kategorien

Ähnliche News

Einkaufszentrum setzt auf effexx

Die Dreiländergalerie Weil am Rhein ist ein hochmodernes Einkaufszentrum, das in puncto Sicherheit auf die Brandmelde- und Sprachalarmierungsanlage von effexx setzt. Im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und der Schweiz liegt die Dreiländergalerie Weil am Rhein. Auf einer...

Mehr

Spendenübergabe an das Kinderhospiz Balthasar

effexx-Mitarbeiter spenden 1000 Euro fürs Kinderhospiz Balthasar Im Rahmen einer kleinen, firmeninternen Weihnachtsfeier hatte die effexx-Belegschaft zusammengelegt, dabei kamen über 1.000,- Euro zusammen. Die Entscheidung, an welche gemeinnützige Institution der Betrag gesp...

Mehr

Implementierung von Rainbow in Microsoft Teams

Anhand verschiedener Kurzvideos möchten wir Ihnen Benutzeroberflächen und deren Funktionen aufzeigen, die Ihren Arbeitsalltag wesentlich erleichtern. In diesem ersten Video geben wir Ihnen praktische Tipps zur Implementierung von Rainbow in Microsoft Teams....

Mehr