Monitoring

Monitoring für maximale Ausfallsicherheit

Ausfall- und Zugriffssicherheit an neun Standorten

Ohne die moder­ne IT-Infra­struk­tur ist die Arbeit in vie­len Unter­neh­men nicht mehr vor­stell­bar. Umso wich­ti­ger ist es, dass sie mög­lichst nie­mals aus­fällt. Ver­hin­dern las­sen sich der Fest­plat­ten­crash im Ser­ver oder der Strom­aus­fall zwar nicht – doch dank intel­li­gent geplan­ter Moni­to­ring-Lösun­gen kön­nen wir dafür sor­gen, dass die Aus­wir­kun­gen sich auf ein Mini­mum beschrän­ken.

 

Monitoring für maximale Ausfallsicherheit

 

Dabei geht es im Kern um zwei Aspek­te: Prio­ri­sie­rung und Reak­ti­ons­zeit.

Moni­to­ring-Sys­te­me von eff­exx bie­ten detail­lier­te Mel­dun­gen zu unter­schied­lichs­ten Ereig­nis­sen, so dass eine Prio­ri­sie­rung leicht und teil­wei­se sogar auto­ma­tisch mög­lich ist: Ist sofor­ti­ges Ein­grei­fen erfor­der­lich, um ein Pro­blem zu besei­ti­gen? Oder reicht es, wenn man sich bei nächs­ter Gele­gen­heit dar­um küm­mert? Das spart Res­sour­cen und nicht zuletzt auch Ner­ven. Und für den Fall, dass etwas Gra­vie­ren­des vor­liegt, kann sehr schnell reagiert wer­den.

Die­se Über­le­gun­gen spiel­ten auch bei einer gro­ßen Ent­sor­gungs­ge­sell­schaft eine Rol­le, als sie 2013 einen Dienst­leis­ter für die Betreu­ung und War­tung ihrer gesam­ten IT-Infra­struk­tur such­ten. Die Gesell­schaft betreibt an neun Stand­or­ten in Deutsch­land Ein­rich­tun­gen zur Ent­sor­gung von sen­si­blen Abfäl­len. Eine nicht all­täg­li­che und aus­ge­spro­chen fein­füh­li­ge Auf­ga­be – dem­entspre­chend sorg­fäl­tig ging die Gesell­schaft bei der Aus­wahl des Dienst­leis­ters vor.

Was für eff­exx sprach, war die Tat­sa­che, dass wir uns mit den Her­stel­lern der ein­ge­setz­ten Sys­te­me bereits aus­kann­ten. Life­Si­ze für die Video­kom­mu­ni­ka­ti­on, Cis­co in der Netz­werk-Infra­struk­tur, Alca­tel bei der Tele­fon­an­la­ge: Wir konn­ten in allen gefor­der­ten Berei­chen fun­dier­te und lang­jäh­ri­ge Erfah­run­gen vor­wei­sen.

Fach­wis­sen ist nicht alles. Neben dem fach­li­chen Know-how und der Erfah­rung spricht auch die per­sön­li­che, indi­vi­du­el­le Betreu­ung unse­rer Kun­den für eff­exx. Alle Mit­ar­bei­ter ste­hen voll für das Pro­jekt ein und über­neh­men per­sön­li­che Ver­ant­wor­tung. Zuver­läs­sig­keit, ein ver­trau­ens­vol­ler Umgang mit­ein­an­der und die Tat­sa­che, dass hier kom­pe­ten­te Ansprech­part­ner Klar­text spre­chen – auch das über­zeugt eff­exx-Kun­den.

Als Teil des umfang­rei­chen War­tungs­ver­trags setzt eff­exx bei die­sem Kun­den ein detail­lier­tes Moni­to­ring ein, das die gesam­te Infra­struk­tur mit rund 1.500 Netz­werk­ports und etwa 900 Tele­fo­nen rund um die Uhr über­wacht. Mel­dun­gen lau­fen per E-Mail rund um die Uhr bei der Ser­vice-Hot­line am Stand­ort Sie­gen ein und wer­den direkt bear­bei­tet.

 

EDV Monitoring

 

Die Anfor­de­run­gen an die Aus­fall- und Zugriffs­si­cher­heit der Sys­te­me sind in die­sem Fall sogar beson­ders hoch. Denn wegen der sen­si­blen Auf­ga­be des Ent­sor­gungs­un­ter­neh­mens gibt es zusätz­li­che behörd­li­che Auf­la­gen. Das macht die War­tung und das Moni­to­ring zu einer kom­ple­xen Auf­ga­be, die eff­exx bis­her her­vor­ra­gend meis­tert.

Denn wir konn­ten den Kun­den nicht nur in der Aus­schrei­bung über­zeu­gen, son­dern nun auch im lau­fen­den Betrieb: Wei­te­re Pro­jek­te wie die Erneue­rung der Tele­fon­an­la­ge an einem der neun Stand­or­te sind bereits in Pla­nung.

Meldungen hausintern

Das Moni­to­ring ist häu­fig Teil eines War­tungs­ver­trags, so dass Mel­dun­gen bei eff­exx auf­lau­fen und dort bear­bei­tet wer­den. Sehr häu­fig möch­ten die Kun­den Feh­ler­mel­dun­gen aus ihren Sys­te­men aber auch in der haus­in­ter­nen IT bear­bei­ten. Bei­des ist mög­lich – eff­exx berät ger­ne bei der Pla­nung, wie ein sol­ches Moni­to­ring für den jewei­li­gen Ein­satz­zweck am bes­ten kon­zi­piert wird.

Auf einen Blick

An neun Stand­or­ten betreibt eine gro­ße Ent­sor­gungs­ge­sell­schaft eine kom­ple­xe IT-Infra­struk­tur mit diver­sen Sub­sys­te­men, vom WLAN bis zur Video­kon­fe­renz­an­la­ge. Seit Mai 2013 betreut und war­tet eff­exx das gesam­te Sys­tem. Dazu gehört auch ein Moni­to­ring, das rund um die Uhr Alarm schlägt, wenn etwas nicht in Ord­nung ist.

Projektdetails

  • Moni­to­ring für die kom­plet­te IT-Infra­struk­tur von 9 ver­netz­ten Anla­gen
  • 500 Netz­werk­ports
  • rund 850 Tele­fo­ne mit UC
  • Netz­werk, WLAN, Video­kon­fe­renz-Anla­ge
  • Über­nah­me der Betreu­ung durch eff­exx 2013

Partner

Weitere Referenzobjekte

  • Main-Tau­nus-Kreis