Hekatron CO-Warnmelder schützt vor dem stillen Tod

650 Men­schen ster­ben pro Jahr in Deutsch­land an einer Koh­len­mon­oxid-Ver­gif­tung. Die Dun­kel­zif­fer ist deut­lich höher. Exper­ten bezif­fern sie auf ca. 1.000 Per­so­nen. Schutz vor die­sem „stil­len Tod“ bie­tet der neue CO-Warn­mel­der von Hekatron Brand­schutz, der ab sofort ver­füg­bar ist.

Hekatron Co melder effexx

Koh­len­mon­oxid — kurz CO — ist ein beson­ders gif­ti­ges und heim­tü­cki­sches Gas, das man weder rie­chen, sehen oder schme­cken kann. Es ist leich­ter als Luft und kann pro­blem­los durch Decken und Wän­de drin­gen. Abhän­gig von der Koh­len­mon­oxid-Kon­zen­tra­ti­on in der Raum­luft führt dies zu Übel­keit, Bewusst­lo­sig­keit und schließ­lich zum Tod.

Leistung, die überzeugt

Der CO-Warn­mel­der von Hekatron Brand­schutz bie­tet zuver­läs­si­gen Schutz vor töd­li­chen CO-Kon­zen­tra­tio­nen. Als einer der weni­gen Koh­len­mon­oxid­mel­der am Markt ver­fügt er über einen Lang­zeit-CO-Sen­sor und eine fest­ein­ge­bau­te Lang­zeit-Lithi­um­bat­te­rie. Er ist gemäß EN 50291–1:2010 geprüft und zer­ti­fi­ziert. Lan­ge bevor die Koh­len­mon­oxid-Kon­zen­tra­ti­on in der Raum­luft gesund­heits­schäd­lich oder gar töd­lich ist, alar­miert der CO-Warn­mel­der mit einem lau­ten Alarm­si­gnal. Dies geschieht in zeit­li­cher Abhän­gig­keit zur gemes­se­nen Koh­len­mon­oxid-Kon­zen­tra­ti­on in der Raum­luft. Zusätz­li­che Sicher­heit bie­tet der CO-Warn­mel­der von Hekatron Brand­schutz, indem er die Koh­len­mon­oxid-Kon­zen­tra­ti­on in der Raum­luft ab 30 ppm im Dis­play anzeigt. Ein Spit­zen­wert­spei­cher stellt sicher, dass ein Koh­len­mon­oxid-Aus­tritt auch nach län­ge­rer Abwe­sen­heit ange­zeigt wird.

Montage

Der Hekatron-CO-Warn­mel­der soll­ten dort mon­tiert wer­den, wo es Feu­er­stät­ten in geschlos­se­nen Räu­men gibt – etwa Hei­zun­gen mit Ver­bren­nungs­sys­te­men wie Gasther­men, Öfen und Kami­ne. Der CO-Warn­mel­der wird mit einer Mon­ta­ge­plat­te und Mate­ri­al zur Wand­mon­ta­ge aus­ge­lie­fert. Der Mel­der kann sowohl an der Wand (Her­stel­ler­emp­feh­lung) als auch frei­ste­hend, z. B auf einem Tisch, betrie­ben wer­den.

Funktionsprüfung

Der CO-Warn­mel­der muss ein­mal wöchent­lich durch die Betä­ti­gung der Test-/Re­set-Tas­te geprüft wer­den. Zusätz­lich soll­te ein­mal monat­lich die Abde­ckung des CO-Warn­mel­ders auf Ver­schmut­zun­gen geprüft und gege­be­nen­falls von Staub­an­samm­lun­gen befreit wer­den.

Ihre Ansprechpartnerin

Portraitfoto von Laurien York
Lau­ri­en York

Tel. +49 (0)271 / 70 95–376
laurien.york@effexx.com

Bild: © Hekatron Ver­triebs GmbH

30.08.2018

Newsletter