Einbruchmeldung

Einbruchmeldeanlagen nach VDS: Honeywell und Esser

Einbrüche melden, Diebstähle verhindern

Die Alarm­an­la­ge, die im Ein­bruchs­fall mit heu­len­der Sire­ne und Licht­si­gnal auf sich auf­merk­sam macht, ist eher eine Sache für das Kino. Pro­fes­sio­nel­le Vds Ein­bruch­mel­de­an­la­gen haben ande­re Auf­ga­ben. Zum einen detek­tie­ren und mel­den sie Ein­bruchs­ver­su­che. Zum ande­ren sol­len sie ver­hin­dern, dass der Dieb an das Die­bes­gut her­an­kommt, und ihn statt­des­sen ver­trei­ben.

smart house, home automation, device with app icons. Man uses his smartphone with smarthome security app to monitor and control his office

Auch unser Kun­de in Frank­furt brauch­te für sei­nen Neu­bau eine sol­che Ein­bruch­mel­de­an­la­ge. Zusam­men damit hat­te eff­exx auch die Brand­mel­de­an­la­ge umset­zen dür­fen – in enger Zusam­men­ar­beit mit den ande­ren Gewer­ken, die an dem Neu­bau betei­ligt waren.

Bestim­mend für die Pro­jek­tie­rung einer sol­chen Anla­ge ist immer die Aus­gangs­fra­ge: Was genau soll abge­si­chert wer­den, und wel­che Vor­ga­ben macht der Ver­si­che­rer? In die­sem Fall ging es um ein Pro­jekt der Klas­se B.

Zudem spie­len die bau­li­chen Gege­ben­hei­ten eine wich­ti­ge Rol­le: Wel­che Fens­ter und Türen kom­men zum Ein­satz, aus wel­chen Mate­ria­li­en besteht der Bau als sol­cher? Eine intel­li­gen­te Pla­nung zeich­net sich dadurch aus, dass sie das Objekt aus den Augen eines Ein­bre­chers betrach­tet. Wo wür­de er anset­zen – und wo müs­sen dem­entspre­chend Vor­keh­run­gen getrof­fen wer­den? Mit der Honey­well Ein­bruch­mel­de­an­la­ge, die im kon­kre­ten Pro­jekt zum Ein­satz kam, ist der Neu­bau unse­res Kun­den rund­um gut abge­si­chert.

Soll eine Ein­bruch­mel­de­an­la­ge per­fekt funk­tio­nie­ren, muss sie kor­rekt bedient wer­den. Dafür sorgt das Prin­zip der Zwangs­läu­fig­keit: Die Anla­ge kann nur scharf­ge­schal­tet wer­den, wenn auch wirk­lich alle Fens­ter und Türen zu und ver­schlos­sen sind. Und man darf mit dem eige­nen Schlüs­sel kei­nen Alarm aus­lö­sen. Alle von eff­exx rea­li­sier­ten Sys­te­me genü­gen die­sem Anspruch.

Wir machen häu­fig die Erfah­rung: Wer bereits ein­mal bestoh­len wur­de, ist sen­si­bler für das The­ma, wünscht sich mehr Leis­tungs­merk­ma­le als der Ver­si­che­rer for­dert und hat auch kon­kre­te Vor­stel­lun­gen zur Aus­ge­stal­tung der Anla­ge. Etwa das Scharf­schal­ten bei Anwe­sen­heit: Die kom­plet­te Außen­haut­über­wa­chung für sämt­li­che Türen und Fens­ter muss dabei akti­viert wer­den, nicht aber die Bewe­gungs­sen­so­ren im Inne­ren des Gebäu­des. Für sol­che Spe­zi­al­an­for­de­run­gen hat eff­exx ein offe­nes Ohr und setzt auch indi­vi­du­el­le Wün­sche fle­xi­bel um.

Sinnvolle Kombinationen aus mechanischer und elektronischer Sicherung.

Wenn die Ein­bruch­mel­de­an­la­ge einen Ein­bruch erkennt, kann es schon zu spät sein. Selbst wenn sie über eine direkt Auf­schal­tung zur Poli­zei oder einem Wach­un­ter­neh­men hat: Bis jemand vor Ort ankommt, kann der Dieb mit­samt der Beu­te bereits über alle Ber­ge sein. Dar­um gehen intel­li­gen­te Anla­gen einen Schritt wei­ter und kom­bi­nie­ren elek­tro­ni­sche und mecha­ni­sche Siche­rung. Statt etwa ein Metall­git­ter vor das Fens­ter zu set­zen, wird es als Innen­git­ter kon­zi­piert. Beschä­digt der Ein­bre­cher das Fens­ter, wird der Ein­bruch schon gemel­det – doch nun hat er noch das Git­ter zu über­win­den. Da wird er wohl lie­ber das Wei­te suchen.

Auf einen Blick

Deutsch­lands größ­ter Spe­zi­al­markt für hoch­wer­ti­ge Lebens­mit­tel aus Frank­furt beauf­trag­te eff­exx mit der Errich­tung einer moder­nen Anla­ge zur Ein­bruch­mel­dung. Denn dort wo hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te lagern, besteht immer auch die Gefahr eines Ein­bruchs.

Projektdetails

  • VDS-zer­ti­fi­zier­te Anla­ge
  • Vor­ga­ben nach Sicher­heits­klas­se B

Partner

Logo von unserem Business-Partner Honeywell